Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Rita von Gaudecker Stiftung

Ziele

  • Die Stiftung will bedürftige Menschen und Einrichtungen in der Bundesrepublik sowie in Polen und in Ausnahmefällen Menschen deutscher Abstammung im Ausland unterstützen.
  • Die Stiftung will nicht anonym Gelder verteilen, sondern legt großen Wert auf den persönlichen Kontakt zu den betreuten Menschen.
  • Die Stiftung will dort helfen, wo mit wenig Geld viel erreicht werden kann.
  • Die Stiftung will besonders dann einspringen, wenn das soziale Netz zu weitmaschig ist.

 

Die materielle Grundlage

Immer wieder haben in der Vergangenheit treue Helferbundmitglieder den Helferbund Rita von Gaudecker in ihrem Testament bedacht. Um der Arbeit für die bedürftigen Menschen eine langfristige Perspektive zu geben, beschlossen die Mitglieder des Helferbundes im Jahr 2000 mit der Erbschaft von Ruth Nottebohm eine Stiftung zu gründen. Im September 2013 fanden tournusmäßig die Neuwahlen des Stiftungsvorstandes statt.

 

Der Vorstand:  
1. Vorsitzende und Geschäftsführung:   Dr. Rita Scheller
Stellvertretende Vorsitzende:   Mechthild Scheller
  Sigrid Nolte
Beisitzerinnen:   Gesine Danielsen
  Kerstin Wiechmann



Projekt Stephansstift

Auf Beschluss des Vorstandes werden die freien Mittel der Stiftung für Projekte in der Zusammenarbeit mit dem Stephansstift in Hannover verwandt.  Sie können diese Zusammenarbeit Geldspenden unterstützen.  

Bankverbindung:  
IBAN: DE80 5206 0410 0000 6188 53
BIC: GEN0DEF1EK1
Bank: Evangelische Bank (EKK)
Stichwort: Stephansstift Hannover

 

Die Stiftung wurde wiederum im Jahre 2015 vom Finanzamt Hannover als mildtätig anerkannt, so dass Spenden steuerlich absetzbar sind.